Hydraulik- und Pneumatik-Komponenten

Wir sind Ihr Spezialist, wenn es um bewährte Produkte und Komponenten in der Hydraulik und Pneumatik geht. Unsere Auswahl an Produkten erstreckt sich über ein weltweites Handelssortiment von namenhaften Markenherstellern. Das Produktsortiment umfasst die Kernbereiche der Hydraulik, Pneumatik, Antriebs-, Mess- und Regeltechnik. Damit decken wir alle denkbaren Anforderungen der Industrie und des Gewerbes ab.

Für detaillierte Informationen über unsere Produkte kontaktieren Sie uns.


Hydraulik

  • Verschraubungen
  • Flansche
  • Schläuche und Armaturen
  • Rohre
  • Aggregate
  • Ventile
  • Kugelhähne
  • Zylinder
  • Pumpen
  • Kupplungen
  • Filter
  • Zubehör und Maschinen
  • usw. ...

Pneumatik

  • Ventile
  • PA/PE/PUR-Rohre
  • Steckverbindungen
  • ND-Kugelhähne
  • Zylinder
  • Zubehör

Messtechnik

  • Messverschraubungen
  • Messschläuche
  • Manometer
  • Messgeräte

Befestigungstechnik

  • Schlauch - und Befestigungsschellen aller Art


Zink-Nickel Oberfläche

Was bei uns Standard ist, ist woanders optional

2007 wurde die EU-Altauto-Richtlinie Nr. 2000/53/EG geändert und dadurch der Einsatz von sechswertigem Chrom in Werkstoffen und Bauteilen von Fahrzeugen teilweise verboten. Das war das Ende des bisherigen Korrosionsschutzes durch Gelbchromatierung. Die verfügbaren Alternativen, Zink als Basisschicht mit Dickschichtpassivierung, genügten in ihren technologischen Eigenschaften bei weitem nicht den VOSS-Ansprüchen. Sie stellten eine Verschlechterung dar. Das war und ist für uns nicht hinnehmbar, denn VOSS strebt in seinen Produkten und Lösungen stets eine Verbesserung des Kundennutzens an.

Die Lösung: Die VOSS Zink-Nickel-Oberfläche. Sie übertrifft in den relevanten Eigenschaften die Gelbchromatierung und begeistert vor allem mit einem 10fach höheren Korrosionsschutz. Sie war 2007 ein Innovationsschub für den gesamten Markt der hydraulischen Verbindungstechnik. Drei Schichten, eine Zink-Nickel-Basisschicht, eine Passivierung und eine Versiegelung, überziehen den Stahl und schützen so optimal vor Korrosion. 2009 errichteten wir unser eigenes Galvanik-Kompetenzzentrum, in dem wir unsere Oberfläche selbst produzieren und perfektionieren.

Unsere Oberfläche setzt den Marktstandard für Korrosionsbeständigkeit in allen Bereichen und wird von uns durchgängig im gesamten Produktprogramm eingesetzt, und das schon seit 2007. Weltweit mit höchster Verfügbarkeit. Das bedeutet für Sie: maximale Prozesssicherheit für Ihre Anwendung. Sortenrein. Verwechslungssicher. Für Anwendungen in hydraulischen Pressen, im Anlagenbau, in Bau- und Landmaschinen, der Fördertechnik ebenso wie in Kunststoffspritz- und Werkzeugmaschinen.

VOSS coat-Kompetenz-Zentrum

VOSS coat steht für Korrosionsschutz in Perfektion, bei dem Technologie, Nachhaltigkeit und Mensch im Mittelpunkt stehen. VOSS coat ist das Ergebnis laufender Optimierungen z.B. bei Reibbeiwerten, Schichtdickenverteilung und Optik. Diese resultieren aus langjähriger Erfahrung in Produktionsprozessen und in der Anwendung beim Kunden und werden durch eigene Forschung und Entwicklung vorangetrieben. Nur VOSS vereint diese gesamte Kompetenz unter einem Dach ? wir betreiben ein eigenes VOSS coat-Kompetenz-Zentrum inklusive Versuchsgalvanik. Dort können wir sicherstellen, dass unser Korrosionsschutz Ihren höchsten Maßstäben genügt. Für einen messbaren Vorsprung.


Δ plus Oberfläche

Die Ausgangssituation

  • bisher üblich war eine Zinkschicht (galvanisch aufgebracht, Dicke 8 - 12 µm) mit Chromatschicht (0,3 µm)
  • diese Oberfläche hat sich als optimal für mechanisch beanspruchte Teile erwiesen
  • guter Korrosionsschutz, bis zu 100 h bis zum Auftreten von Weißrost (Salzsprühnebeltest nach DIN 50021)
  • maßgeblich für den guten Korrosionsschutz ist der Selbstheilungseffekt der Chromatschicht bei einer Verletzung: Die Cr(VI)-Ionen fließen zu der verletzten Stelle und schließen diese
  • dieser Effekt ist nur mit Cr(VI) zu erreichen


Das Problem

  • die Basis ist dieselbe Zinkschicht wie bei Gelbchromatierung
  • anstelle der Chromatschicht wird eine Passivierung und zusätzlich eine Versiegelung eingesetzt
  • wird die Versiegelung verletzt, sind Korrosionsprobleme die Folge
  • ein Selbstheilungseffekt wie bei der Cr(VI)-Oberfläche existiert hier nicht


Die Lösung

  • die Zink-Nickel Basisschicht ist um ein Vielfaches korrosionsbeständiger als Zink.
  • eine Passivierung mit anschließender Versiegelung sorgt für einen erhöhten Glanzgrad und dient der Verbesserung der Reibeigenschaften.
  • Zink-Nickel bildet keinen ausgeprägten Weißrost wie Zink, sondern erzeugt nur einen leichten Grauschleier